Bewerbungstipps

Die Bewerbungsmappe

Sie steht ziemlich sicher zwischen dir und deinem Ausbildungsplatz oder Job! Wenn die nicht gefällt, landest du erst gar nicht in der engeren Auswahl. Unzählige Tipps gibt es zur Gestaltung von Anschreiben und Lebenslauf. Und leider müssen wir dir sagen: Den ultimativen Tipp haben auch wir nicht für dich. Denn es gibt eben auch nicht DIE Bewerbungsmappe. Aber ein paar Ratschläge, die du auf jeden Fall berücksichtigen solltet, haben wir dann doch.

Das Anschreiben

Darauf gehört deine Adresse, die des Arbeitgebers, das aktuelle Datum, eine Betreffzeile, die Angabe, wo du das Stellenangebot gefunden hast, der Bewerbungstext, deine handschriftliche Unterschrift mit blauem oder schwarzem Stift (aber nicht mit Kugelschreiber) und die Auflistung der Anlagen, die zu deiner Bewerbung gehören (also Lebenslauf, Zeugnis, eventuell Arbeitsproben).

Alles zusammen sollte nicht länger als eine DIN A4-Seite lang werden. Wähle als Schriftart eine klassische Schrift wie Arial oder Times New Roman in Schriftgröße 12 (wenn du dich für einen kreativen Beruf bewirbst, kannst du vielleicht auch ein bisschen experimentieren). Mach in deinem Bewerbungstext klar, warum du dich für die Stelle bewirbst und warum gerade du der/die Richtige für den Job bist. Stelle also deine Stärken, Interessen und eventuelle Berufserfahrung durch Praktika, Ferienjobs usw. heraus.

Ganz wichtig: Achte auf Tippfehler. Bewerbungen mit Rechtschreibfehlern machen keinen guten Eindruck. Lass deine Bewerbung also lieber noch einmal von Eltern und Freunden lesen. Und zum Schluss: Die Bewerbung sollte sauber ausgedruckt werden. Wenn dein Drucker schmiert oder schlecht druckt, frag lieber bei Freunden oder Bekannten nach, ob du ihren Drucker benutzen kannst.

Der Lebenslauf

Im Lebenslauf stehen deine persönlichen Daten wie Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum und Geburtstort. Außerdem die Schulen, die du besucht hast oder noch besuchst, Arbeitserfahrung durch Praktika oder Ferienjobs, Sprachkenntnisse, Computerkenntnisse und deine Hobbys. Am Ende Ort und Datum eintragen und wie beim Bewerbungsschreiben deine Unterschrift darunter setzen. Auch hier gilt: Achte auf Tippfehler! Das Foto klebst du in die rechte, obere Ecke. Wenn du dich für ein Deckblatt entscheidest, kommt das Foto darauf. Lass das Foto am besten beim Fotografen machen. Das ist zwar etwas teurer als die Automatenfotos, das Ergebnis ist aber um Klassen besser.

Und sonst?

Zur Bewerbung gehört außerdem dein Schulzeugnis und – wenn du welche hast – Praktikumsbescheinigungen und Arbeitsproben. Du kannst z.B. Artikel aus der Schülerzeitung oder selbst entworfene Logos oder ähnliches mitschicken. Es kommt aber natürlich auch immer darauf an, für welchen Beruf du dich bewirbst.

Und hier noch einmal die Reihenfolge, in der die Unterlagen in die Bewerbungsmappe kommen:

  • Anschreiben
  • (evtl. Deckblatt)
  • Lebenslauf
  • Zeugnis
  • (wenn vorhanden: Praktikums-/Arbeitsbescheinigung)
  • (wenn vorhanden: Arbeitsproben)

Viel Erfolg!