Einzelstücke nach Wunsch bei My Julies

Individuelle Mode bei My Julies

„Jedes Kleidungsstück ist handgefertigt und ein Einzelstück, das es tatsächlich nur einmal gibt“, berichtete Juliane Angerhausen, die mit „My Julies“ ihren Kunden die Möglichkeit bietet, Schnitt und Stoffe für ihr persönliches Kleidungsstück selbst auszusuchen und mitzugestalten. „Schließlich sollen die Kunden am Ende ihr Traumstück in der Hand halten und tragen können.“

Sie freut sich sehr, dass seit der Gründung im Februar letzten Jahres ihre Kleidung guten Anklang findet. „Damit habe ich eigentlich mein Hobby zum Beruf gemacht“, sagte die 29-jährige Einzelhandelskauffrau, die mit ihrem Mann und den beiden Kindern seit 2007 in Oberhaching und seit zwei Jahren in Jettenhausen lebt.

Gemeinsam mit den Kunden besorgt sie die Stoffe im Internet, wobei sehr gute Qualität dabei im Fokus steht und sie gerne auch spezielle Markenstoffe nutzt. Man kann bei „My Julies“ aber auch bereits fertig genähte Einzelteile kaufen, ob nun kurze oder lange Babyhosen mit niedlichen Mustern, Softshell-Anzüge für Kinder, Pullover oder Röcke in unterschiedlichsten Farben und Mustern oder auch eine individuell gefertigte Windeltasche. „Schließlich muss eine Windeltasche nicht unbedingt ein typisches Babymuster haben, sondern kann ganz modern auf die Vorstellungen der Mutter zugeschnitten sein.“ Auf Wunsch lässt sie auch Stickereien einarbeiten, die von der örtlichen Firma Bertholds-five gefertigt werden.

Sehr beliebt sind unter anderem auch Schals, die es bei Juliane Angerhausen zum Wickeln, Binden und auch Knöpfen gibt, im Winter mit Wellness-Fleece gefüttert, für die Übergangszeit aus leichtem Baumwollstoff oder Jersey. „Auf dem Weihnachtsmarkt, bei dem ich letztes Jahr erstmals dabei war, kamen die Schals besonders gut an“, freute sie sich.

Zudem fertigt sie spezielle Oberteile für Dialysepatienten für das Unternehmen diazipp. Dabei werden Reißverschlüsse in den Kleidungsstücken nahtverdeckt eingearbeitet, so dass die Patienten während der Behandlung ihre Kleidung nicht ausziehen müssen. „In diesem Bereich entwickeln wir gerade auch eine Produktlinie speziell für Kinder und Jugendliche.“ Zudem ändert sie für die Patienten auch vorgefertigte Oberteile. „Gerne mache ich auch speziell für Frühchen, für die es kaum passende Stücke gibt, hübsche Strampler.“

Im Internet kann man sich über das Angebot von „My Julies“ unter www.myjulies.jimdo.com informieren oder auch gerne eine erste Beratung bei Juliane Angerhausen unter der Telefonnummer 0163 6153682 erhalten.

Text und Foto: Birgit Davies
Abdruck nicht honorarfrei