Zünftiges Waldfest mit den Deisenhofener Burschen

Zünftiges Waldfest

Schon seit 2008 veranstalten die Deisenhofener Burschen ihr zünftiges Waldfest, romantisch am südlichen Waldrand von Oberhaching gelegen mit weitem Blick über die Felder.

„Schon vom ersten Mal an wurde das Fest bestens besucht, vielleicht weil sich hier alle Generationen treffen und miteinander ins Gespräch kommen“, freute sich Georg Kornbichler, Erster Vorstand des Burschenvereins Deisenhofen.

Fast hätte diesmal das Wetter dem Waldfest einen üblen Streich gespielt, denn kurz vor Beginn zogen dunkle Regenwolken auf. Doch letztlich hatte Petrus ein Einsehen und zur Erleichterung der Burschen zeigte sich wieder die Sonne. So vergnügten sich einige Hundert Gäste an den Biertischen unter Bäumen zur zünftigen Blasmusik der Blaskapelle Deisenhofen. Zum kühlen Bier aus dem Holzfass gingen die frisch gegrillten Hendl, Spezialitäten vom Grill sowie der selbst gemachte Obazda weg wie die warmen Semmeln. An der Bar wurde sogar bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

„Sicher steckt viel Arbeit in den Vorbereitungen, schließlich müssen wir Wasser in großen Containern zum Waldrand bringen und benötigen einen Stromerzeuger, aber es macht einfach Freude, wenn die Leute so zufrieden sind“, sagte Kornbichler.

Text und Foto: Birgit Davies
Abdruck nicht honorarfrei