Großes Treffen aller Firmlinge im Dekanat

Großes Treffen aller Firmlinge

Unter dem Motto „Kemma zamm“ haben sich zum ersten Mal rund 250 Firmlinge aus dem ganzen Dekanat am letzten Sonntag in der Kirche St. Bartholomäus getroffen, um gemeinsam einen fröhlichen Nachmittag mit Spielen, Musik und Gesprächen zu verbringen.

„So können die Jugendlichen erleben, dass sich über die Grenzen der eigenen Pfarrei hinaus junge Leute auf die Firmung vorbereiten, und natürlich einander kennenlernen“, meinte Martin Stettner, Gemeindereferent des Pfarrverbands Oberhaching, der Gastgeber des Firm-Events war. „Natürlich würde es uns freuen, die jungen Leute auf diese Weise zu motivieren, auch in Zukunft der Kirche nahe zu bleiben.“

Und so genossen die Firmlinge aus Ottobrunn und Vierbrunnen, Oberhaching, Höhenkirchen, Unterhaching, Sauerlach und Taufkirchen die flotte Musik der „Lobpreis-Band“ aus Ottobrunn, sahen Kurzfilme im Gruppenraum, spielten zusammen Baseball am nahe gelegenen Bolzplatz und vergnügten sich bei einer Bierfilzl-Schlacht. Auch Glaubensfragen kamen nicht zu kurz. So standen drei Benediktiner-Patres aus St. Ottilien Rede und Antwort zu allen Fragen über das Ordensleben und den christlichen Glauben. Viel Spaß hatten die jungen Leute außerdem, ein Selfie mit einem lebensgroßen Foto des Papstes zu machen. Zum Abschluss versammelten sich alle zu einem Gottesdienst in der Kirche St. Bartholomäus.

Text und Foto: Birgit Davies
Abdruck nicht honorarfrei