Schülerin gewinnt Bundeswettbewerb

Die Schüler freuen sich über den Erfolg

Kim Hartmann, Schülerin der 7. Klasse des Oberhachinger Gymnasiums, ist Siegerin beim Bundeswettbewerb Finanzen in Berlin. Und auch den zweiten und dritten Platz konnten zwei Jugendliche aus dem fünfköpfigen Team der Schule belegen: Theresa Scharf und Yannick Thedens machten mit ihren Teams das Rennen in der Bundeshauptstadt.

Über 2.300 Schüler hatten an der Vorrunde teilgenommen. Anschließend durften 50 Finalisten zu einem zweitägigen Wirtschaftsplanspiel nach Berlin fahren. Dass Finanzen und Wirtschaft keineswegs trocken und langweilig sind, konnten die begeisterten Schüler im Rahmen ihrer Projekte erleben. „Schon im Oktober letzten Jahres startete das Team und gründete ein fiktives Reisebüro, das sie ,Eulen Travel‘ nannten, bezogen auf das Schullogo, das eine Eule darstellt“, berichtete Lehrerin Inge Bongart, die die Schüler aus den 7. und 8. Klassen unterstützte. Eine fünftägige Fahrt zum Thema „Wirtschaft, Geld und Großstadt“ wurde geplant. Dabei galt es zu klären, welches Transportmittel genutzt werden soll, welche Unterkunft und Ausflüge ausgewählt werden, und natürlich mussten die entstehenden Kosten berücksichtigt werden. „Wir haben sogar einen Werbefilm gedreht“, berichtete der 14-jährige Yannick, der sich um Kamera und Schnitt gekümmert hatte.

Anfang Juni ging es dann nach Berlin zum Wettbewerb, der eine Initiative der My Finance Coach Stiftung ist. Diese hat es sich zum Ziel gesetzt, Jugendliche für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Geld zu sensibilisieren. „Das war richtig cool und hat viel Spaß gemacht“, sind sich die Schüler einig, die innerhalb von zwei Tagen in gemischten Teams die Produktentwicklung eines Wake- und Snowboard-Unternehmens auf die Beine stellten und im Rahmen einer Präsentation samt Plakaten und selbst angefertigtem Prototyp des Boards der Jury vorstellten. Ein besonderes Hallo gab es, weil die Siegerin des letzten Jahres, Leonie Cormann, die auch das Gymnasium Oberhaching besucht, diesmal in der Jury mit dabei war.

Text und Foto: Birgit Davies
Abdruck nicht honorarfrei