Sängerzunft musiziert mit Grundschülern

Singen schweißt zusammen

Über einhundert begeisterte Grundschüler und ihre Eltern, Großeltern und Freunde genossen jetzt eine Runde fröhlichen gemeinsamen Singens mit der Sängerzunft Deisenhofen in der Mensa der Grundschule Oberhaching. Im Rahmen der „Musikaktionstage Bayern“ des Kultusministeriums entstand die Idee, miteinander zu musizieren. Und zwar nicht nur Kinder und Sänger, sondern auch die Väter und Großväter waren aufgerufen, aktiv mitzumachen.

„Wir waren wirklich erstaunt über die zahlreichen Anmeldungen. Man kann daran wohl sehen, dass Gemeinschaft und Familiensinn eine wichtige Rolle spielen“, meinte Schulleiterin Gabriela Löffelmeier. „Es ist für die Kinder besonders schön, wenn der Papa mal in die Schule kommt, und alle haben es genossen, zusammen zu singen.“

Auch Magnus Schelle, Vorstand der Sängerzunft Deisenhofen, freute sich über den großen Anklang der Veranstaltung. „Natürlich wollen wir grundsätzlich Interesse für Gesang wecken, aber wir hoffen auch, den einen oder anderen Vater für die Sängerzunft zu gewinnen“, sagte er. Schelle versprach denjenigen, die Mitglied bei der Sängerzunft werden, eine Kutschfahrt mit der Familie.

Carsten Winterfeld, dessen drei Kinder die Schule besuchen, braucht er gar nicht mehr zu überzeugen. Dieser ist schon seit 2015 bei den Sängern und berichtet, dass seine Kinder sich freuen, wenn der Papa auftritt. Oberhachinger Marco Piel wurde von seinem Sohn, der in die 1. Klasse geht, „eingefangen“, wie er lachend erklärte. Dass er selbst singen soll, hat ihm der Sohn aber verschwiegen. „Das ist dann doch eine große Überraschung“, schmunzelte er.

Nachdem die Schüler mit einigen Liedern glänzten und kräftig Applaus erhielten, zeigte die Sängerzunft ihr Können. Anschließend übten alle Anwesenden unter der Leitung von Dirigentin Gabriele Niehoff „Die Gedanken sind frei“ und genossen in vollen Zügen das gemeinschaftliche Singen.

„Zwei Väter haben großes Interesse bekundet; da werden wir wohl tatsächlich die Pferde vor die Kutsche spannen“, strahlte Schelle.

Text und Foto: Birgit Davies
Abdruck nicht honorarfrei