Weltmeister im Boogie-Woogie

Weltmeister im Boogie Woogie

Seit vier Jahren ist Alexander Becht bei den Boogie Magics in Hohenbrunn aktiver Tänzer, nun wurde er am 12. November bei der WM in Schaffhausen in der Schweiz Weltmeister, genau an seinem Geburtstag.

Die Gewinnerformation tanzte mit sechs Paaren und nennt sich „Bavarian Dream“. Die Konkurrenz kam unter anderem aus Russland, Tschechien, Italien und der Schweiz.

„Wir haben zweimal in der Woche Training und vor Turnieren natürlich auch Trainingslager“, berichtete der 23-jährige Student der Geoinformatik. Zum Boogie-Woogie kam er durch seinen Vater Michael Becht, der Trainer für Formationstanz bei den Boogie Magics ist. „Das Tanzen hat einfach viel Spaß gemacht, so wollte ich gern in der 1. Mannschaft aktiv sein, und dann hat sich alles zügig entwickelt“, freute sich Alexander über den Erfolg. „Das Team ist offen und hat viel Spaß. Über interessierte neue Tänzer würden wir uns freuen.“

Text und Foto: Birgit Davies
Abdruck nicht honorarfrei