Achtung: Natur!

Natur-Schilder für Oberhaching

Insgesamt 27 Schilder, die sich mit der Natur in und um Oberhaching beschäftigen, können Spaziergänger demnächst an Waldrändern, Streuobstwiesen, Laichgewässern, Blühflächen und Kiesgruben entdecken.

Mit der Idee „Nur was man kennt, kann man auch schützen“ haben Viertklässler der beiden Grundschulen am Ende des letzten Schuljahres am Malwettbewerb „Natur in Oberhaching“ teilgenommen, der von der Gemeinde und dem Bund Naturschutz auf die Beine gestellt wurde.

Die besten Bilder zu den Themen wurden prämiert und nun zu Schildern gemacht, die an den passenden Punkten in der Gemeinde aufgestellt werden und die Bürger informieren, welche Tiere und Pflanzen dort zu Hause sind, warum das jeweilige Areal schützenswert ist und wie jeder einzelne dazu beitragen kann, die Natur dort zu erhalten und zu unterstützen.

„Ich habe ein Bild über Laichgewässer gezeichnet, das soll den Leuten bewusst machen, dass dort viele Tierarten leben und sie ihre Hunde nicht im Teich schwimmen lassen sollen oder ihre Goldfische hineinsetzen, die dann die Kaulquappen fressen“, erklärte die zehnjährige Antonia. Sie freut sich schon „ihrem“ Schild einen Besuch abzustatten.

 

Text und Foto: Birgit Davies

Abdruck nicht honorarfrei